Der Schulvorstand der Grundschule Altencelle

Dem Schulvorstand der Grundschule Altencelle gehören die Schulleitung, 3 Lehrerinnen und 3 Erziehungsberechtigte an:

Schulleitung: Frau Nörling, Vertretung: Herr Dröse
Lehrerinnen: Frau Schmidt, Frau Spreitzer, Frau Meyer
Erziehungsberechtigte: Frau Siebert, Frau Funke, Herr Pankratz, – Stellvertreter: Frau Warnke, Frau Hasselmann, Frau Kühn

Der Schulvorstand tagt pro Schulhalbjahr 1x. Die Sitzungen liegen in der Regel auf einem Mittwoch und finden in der Zeit von 16 – 18 Uhr statt.

Aufgaben des Schulvorstandes:
Der Schulvorstand ist kreativer, kontrollierender und entscheidender Kopf der Schule. In ihm wirken die Schulleitung mit Vertreterinnen der Lehrkräfte und der Erziehungsberechtigten zusammen, um die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten. Der Schulvorstand entscheidet unter anderem (mit) über:

  • die Inanspruchnahme der Entscheidungsspielräume, die Schulen im Hinblick auf ihre Eigenverantwortlichkeit von der obersten Schulbehörde eingeräumten werden,
  • den Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel und die Entlastung der Schulleiterin oder des Schulleiters,
  • die Zusammenarbeit mit anderen Schulen,
  • die Führung einer Eingangsstufe,
  • die Vorschläge an die Schulbehörde zur Besetzung der Stelle der Schulleiterin oder des Schulleiters,
  • die Ausgestaltung der Stundentafel, Schulpartnerschaften, der Namensgebung,
  • Anträge an die Schulbehörde auf Genehmigung von Schulversuchen,
  • Grundsätze für die Tätigkeit der pädagogischen Mitarbeiter/innen,
  • Grundsätze für die Durchführung von Projektwochen,
  • Grundsätze für Werbung und Sponsoring sowie
  • Grundsätze für die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule.

Jedes Elternteil der Schule kann sich aufstellen und wählen lassen. Die Mitglieder werden jeweils für zwei Jahre gewählt.